Nur Zuhause - Was tun? Wohin mit meiner Unruhe?

29. Mär 2020Fillandra Kali Shiva 
Nur Zuhause - Was tun? Wohin mit meiner Unruhe?

"Wohin mit mir und der ganzen Zeit Zuhause?"

Diese Frage stellen sich jetzt sehr viele. Je nachdem wohin sie diese Frage richten, oder ob überhaupt, bestimmt wie sie diese Quarantäne-Zeit erleben und was sie daraus mitnehmen werden.

Ich sehe sie vor mir, all die Menschen, die jahrelang ihr allerbestes gegeben haben in ihrem Job. Irgendwann mal hatten sie sich für diesen Weg entschieden und sind ihm kontinuierlich gefolgt. Der Job hat ihr Leben bestimmt. Wann sie aufstehen, wann sie frei haben, wie viel Zeit und Energie für gesunde Ernährung und Bewegung bleibt... Und ob sie sich dessen bewusst waren oder nicht, die Kollegen mit denen sie die meiste Zeit verbrachten hatten einen großen Einfluss auf ihre Gedanken und Einstellung.
Diese Menschen haben nun vielleicht zum ersten Mal seit langem die Zeit sich zu Fragen: 

  • Bin ich glücklich?
  • Wer bin ich eigentlich wirklich?
  • Wie geht es mir?
  • Gefällt mir mein Leben so oder möchte ich etwas verändern?
  • Wofür brenne ich?

Von Zuhause auf 100% 

Zuhause ist zum einen unsere innere Welt aber auch unsere eigenen vier Wände. Zuhause ist unsere Basis. 
Ob wir es wahr haben wollen oder nicht, wie es hier aussieht spiegelt unsere Themen wieder.

Wie ist es denn um deine Gesundheit bestellt? Wie sieht es aus in deinem Haus?
Schau sie dir an, die Bereiche die sich mehr Klarheit, Struktur, Ordnung, Zuneigung wünschen.

Das ist das Geschenk dieser Zeit. All die freiwilligen und unfreiwilligen Dauersprinter dürfen nun mal inne halten, bei sich selbst ankommen und "Inventur" machen. 
Ich bin da keine Ausnahme. Ich bin vor einem Jahr nach Bremen gezogen und seit dem auf Vollgas unterwegs gewesen. Nun bin ich zum ersten Mal bewusst in meinem Zuhause. Erst jetzt kann ich so richtig Wurzeln bilden und wieder bei meinen Werten, Idealen und der Umsetzung langfristiger Ziele ankommen. Das ist gleich ein ganz anderes Lebensgefühl. 

Die Welt hat scheinbar den Stopp-Knopf gedrückt und das sorgt für ein beklemmendes Gefühl bei vielen. Doch schau dir mal die Natur an. Selbst im kältesten Winter, wo an der Oberfläche alles fest gefroren ist, tobt im Verborgenen das Leben und die Entwicklung.

Take it easy. -  "Jeder Atemzug ist ein Fortschritt." -Fillandra

Nun ist das kein Grund in den nächsten Leistungswahn zu verfallen.
Jetzt ist die Zeit für Liebe. Sei liebevoll und geduldig mit dir selbst und natürlich auch mit deinem Umfeld.
Jetzt ist die Zeit Akkus auf zu laden, zu träumen, Bücher zu lesen und einfach mal wieder zu spielen.
Jetzt ist die Zeit für Balance. Auch ein bisschen Serien "suchten" darf sein. In unsere Mitte finden wir frei von Druck.
Jetzt ist die Zeit für Klarheit. Natürlich gehört dann auch ein Maß an Stille und Natur dazu. Nur wenn von Außen nichts auf uns einredet, können wir finden was in uns ist.
Jetzt ist die Zeit für Verbundenheit. Es gibt nun viele (werdende) Selbstständige die vor fetten Fragezeichen stehen. Du musst diese Fragen jetzt nicht beantworten können. Wir stehen global vor der selben Situation und all die Fragen die wir uns allein nicht beantworten können, werden wir später gemeinsam klären. 
Halte den gesunden Mindestabstand zu den Menschen, die bloß deine Sorgen und Ängste anfeuern und wende dich an die, die dir Mut und Hoffnung schenken. Die Sorgen-vollen meinen das natürlich nicht böse und es sind oft Menschen, die wir ganz doll lieb haben. Doch auch die dürfen für sich lernen die Hoffnung statt das Drama zu wählen. Und wenn sie sich der ganzen Sache bewusst wären würden sie auch hier das Beste für dich wollen.
Es ist nun wichtiger denn je, dass wir uns verbinden, für die Freude entscheiden und uns gemeinsam voranbringen. Je mehr Spaß wir auf unserem Weg haben um so leichter und schneller meistern wir jede Krise.

Wege, Wachstum und Freude teilen

Ganz nach dem Motto "Einfach machen jetzt ist die Zeit" knöpfe ich mir nun auch all die Dinge vor, die mir schon so lange auf der Seele brennen. Weil sie einfach macht werden dürfen oder weil sie Teil einer größeren Vision sind.
Von der Buchführung über die bessere Strukturierung meines Alltags in der Selbstständigkeit zum Lesen von Büchern die sehr lange auf mich gewartet haben und viel mehr.

Fillandra Healing Podcast

Das Thema Podcast liegt schon eeeewig auf meinem Tisch. Warum hab ich mich nicht ran getraut? Weil ich, wenn ich könnte am liebsten alles perfektionieren würde, bevor ich es teile. Doch manche Dinge können nur wachsen wenn man sie tut, teilt und Feedback bekommt.
Nun gibt es keine Ausreden mehr, also ist es die beste Zeit solche Dinge zu verwirklichen. (Den Link zur ersten Folge findest du unten.)
Lasst uns unsere inneren Reisen teilen und gemeinsam (virtuell und energetisch verbunden) spielen und wachsen.

In diesem Sinne: #bleibimNest und brüte dich aus.

Herzlichen Dank dafür, dass du teil dieser Reise bist. Ich hoffe ich konnte dich aufmuntern und inspirieren.
Hast du Fragen oder etwas auf dem Herzen was du teilen möchtest? Ich freue mich von dir zu hören.

Namasté

fillandra signatur
Diese Webseite verwendet keine Tracking-Cookies. Es wird lediglich ein Session-Cookie gesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen