Schreiben - Die Magie leicht & intuitiv

Schreiben ist weniger eine Kunst die vom Himmel fällt und eine Handvoll Menschen segnet sondern viel mehr eine Frage der Übung, Ausdauer und Geduld.

Natürlich macht es manche Menschen sehr glücklich sich immer wieder durch das Schreiben zu transformieren, während andere alles andere viel lieber tun würden.
Schreibblockaden und den damit verbundene Frust kennt jeder Schriftsteller, doch wenn du nur den leisesten Ruf verspürst zu schreiben wirst du einen Weg finden aus diesen Momenten zu lernen und einen positiven Nutzen zu ziehen.
Siehst du so gar kein Vergnügen in Zettel und Stift und brauchst dennoch Texte? Du kannst natürlich auch schreiben lassen - dann wartet deine Lösung im nächsten Abschnitt.

Schreib Coaching

Eine der größten Blockaden für den Schreibfluss, sind die meist in der Schulzeit vermittelten Erwartungen an das Geschriebene.
"Es muss ein Buch werden, und zwar nicht irgendein Roman im Tankstellen Sortiment, sondern ein Preisgekröntes - alles andere wäre peinlich."
"Es muss wissenschaftlichen Mehrwert haben und überhaupt einfach eine Menge Menschen begeistern."

Ist das so? Den Nutzen, den das Schreiben ganz einfach für dich und deine innere Klarheit haben kann, den bedenken nur ganz wenige.
Was in unserem Kopf noch ein unsortiertes, wirres Knäul an Gedanken ist - Eine Schleife, die sich möglicherweise seit Wochen unbemerkt endlos in den Schwanz beißt - Das kann auf dem Papier schnell zu neuen Erkenntnissen, allenfalls aber zu großer Erleichterung führen.

Ziel des Schreibens

Schreiben kann also selbstverständlich ein Ausdruck von der eigenen Phantasie sein, was nebst der Arbeit im Anzuregen und zu Lenken der Phantasie, ein wahres Abenteuer ist. Man sagt oft so schön: Der Schriftsteller ist der erste Leser seines Werkes, denn auch er wird überrascht von der Magie der Phantasie, die meist über das Persönliche hinaus geht.
Schreiben kann allerdings auch ein Werkzeug zur Selbsterkenntnis und der eigenen Transformation sein. Auch hier ist es wieder eine Reise voller Entdeckungen, doch viel mehr entdecken wir nun unser Inneres und ordnen es.
Haben wir unsere innere Welt geordnet und sind uns klar darüber geworden was wir wollen, können wir uns in zwei Schritten dem Neuen öffnen.
Schritt eins ist das Loslassen des Alten. Das was herausgeschrieben wurde und verarbeitet wurde, kann geladen von Emotion sein und für manche ist es von großer Bedeutung sich davon radikal zu befreien in dem sie die alten Schriften zB. in den Kamin werfen.
Manche Menschen brauchen ihre alten Tagebücher, um eines Tages zu reflektieren woher sie kommen. Andere haben das Gefühl nur dann losgelassen zu haben, wenn das Alte seine Formen verlassen hat. Das darf jeder für sich selbst erspüren.
Schritt zwei ist das Manifestieren. Haben wir auf unsere eigene Art Raum für Neues geschaffen, können wir uns unseren Wünschen widmen. Das Manifestieren beinhaltet mehr als das Schreiben einer Wunschliste. Und dennoch ist das Aufschreiben einer Absicht ihr erster Schritt in das Materielle.
Daher achte gern generell darauf wie du schreibst und welches Gefühl bzw. Muster du gerade auslebst.
Denn aus Erfahrung kann ich sagen, dass Schreiben ein Werkzeug sein kann, doch genauso kann man sich hier im Kreise drehen. Ich erwische mich gelegentlich beim Jammern. Doch das Jammern ist kein Gefühl sondern ein Muster und so bin ich hier nicht im Ausdruck und der Transformation sondern drehe mich im Kreis. Entsprechend gefangen fühle ich mich dann und werde frustriert den Stift in die Ecke. Das bedarf Achtsamkeit und die wächst mit der Zeit.

Warum / Wofür schreibst du?

Das war eine sehr lange Erläuterung. Doch ich hielt sie für notwendig, damit sich so mancher klarwerden kann, ob er vielleicht doch ein Potential im Schrieben für sich fühlt. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist uns oft nicht bewusst, wie auch wenn die Gelegenheit der Erkenntnis noch nicht reif war.

Die wichtigste Frage für das Schreib Coaching ist also "Warum schreibst du?". Die nächste ist meist "Welchen Prozess durchlebst du gerade?", denn auch die Wachstumsphase in der wir aktuell stecken bzw. die Blockaden die wir gerade erkennen und lösen möchten, haben möglicherweise einen Beitrag für den Prozess des Schreibens. 

Von hier an ist der Weg sehr individuell.
Manchmal auch rein technisch und motivations-orientiert:
"Wie komme ich in den Schreibfluss?" 
"Was mache ich bei einer Schreibblockade?"
"Habe ich die für mich passenden Bedingungen um schreiben zu können?"
etc.
Manchmal geht es sehr in die Tiefe, gerade dann, wenn es wie oben beschrieben in die Erkundung der inneren Welt geht.

Deine Ziele?

  • Finde deinen eigenen Schreibstiel
  • Finde deine Themen / Inhalte
  • Finde deinen Schreibfluss
  • Erkenne deine Stärken, erwecke deine Kreativität
  • Entdecke dein Sein, wandel deinen Fokus
  • Schreibe deine Website Texte mit meiner Beratung / Begleitung
  • uvm.

Hinweis: Bei hoch emotionalen Themen und bei Aufarbeitung von schwerer Vergangenheit, weise ich darauf hin, dass ich kein Arzt oder Psychologe bin und somit dringend rate zunächst einen dieser aufzusuchen, um die fachliche Unterstützung und den Rückhalt zu erhalten. Meine Methoden sind gern als zusätzliche Unterstützung zu sehen, keinesfalls jedoch als Ersatz.

Texte schreiben lassen

Wenn du für dich erkannt hast: "Schreiben ist einfach nicht meins.", ist das völlig in Ordnung und das du zu dieser klaren Aussage kommen konntest, ist für dich und deinen Weg ein wahrer Gewinn.

Vielleicht hast du aber auch festgestellt: "Schreiben ist das eine, doch mich und mein Tun beschreiben etwas völlig anderes".
Das ist richtig. Auch ich bin auf diesem Weg über das eine oder andere Glaubensmuster gestolpert. 
Auch hier ist Unterstützung etwas Schönes. Manchmal ist es zu zweit so viel einfacher einen authentischen Eindruck von sich und dem eigenen Tun zu erschaffen.

Texte sind das A und O für eine professionelle Online-Präsenz

Diese Texte sollst du auch bekommen, denn der Inhalt einer Webseite beeinflusst maßgeblich den Erfolg.

Mein Weg zeigte mir, dass meine Kollegen und Kolleginnen aus dem Bereich der spirituellen Persönlichkeitsentwicklung oft Herausforderungen haben, Dienstleister für ihr Anliegen zu finden, die ihre spirituelle Sprache und Denkweise greifen und umsetzen können.

Sowohl die Spiritualität, als auch meine Liebe für's Schreiben begleiten mich schon seit Kindheitstagen.
Während mein Lebensziel Bücher zu veröffentlichen noch reift, habe ich große Begeisterung darin gefunden, die Webseiten und Flyer meiner Marktbegleiter zu bestücken. 

Jedes Projekt ist individuell, denn das Wesen jedes Heilers / Coach / Medium und damit sein/ihr Angebot ist einmalig. Ich nehme mir viel Zeit für Gespräche um gemeinsam mit meinem Kunden authentische Texte zu zaubern.

Deine Texte spiegeln dich und damit sind sie Teil deines Resonanzfeldes

Durch den Prozess und das Aufspüren der Feinheiten kommt es immer wieder vor, dass meine Kunden sich und ihr Tun in einem neuen Licht kennen lernen können.

Vielleicht hast du schon Erfahrungen damit gesammelt, wie du deine Perspektive auf bestimmte Themen, rein durchs aufschreiben deiner Gedanken, wandeln kannst.
Auch wenn du in diesem Fall nicht (nur) selber schreibst, kann dieser Aspekt in unserer Zusammenarbeit auftreten. Denn gibt es wie anfangs angedeutet Glaubensmuster, die dich im beschreiben deines Seins und Tuns beeinflussen, dann ist es Zeit sie gehen zu lassen.
Aus meiner außenstehenden Perspektive ist es für mich ein Leichtes deinen Zauber sichtbar zu machen.

Wenn du offen dafür bist, bekommst du aus unserer Zusammenarbeit mehr als nur Texte.

Bist du bereit sichtbar zu sein?

Diese Webseite verwendet keine Tracking-Cookies. Es wird lediglich ein Session-Cookie gesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen